Neuigkeiten

 

  • 14. Oktober 2018: Eckard besteht mit Maja (DDD Biene) erfolgreich die JAS. Was für eine schöne zusammenfassende Bewertung: "Eine passionierte Hündin mit ausgeprägten jagdlichen Anlagen". Herzlichen Dank, dass ihr das alles mit Maja macht und sie so toll ausbildet!
Maja


  • 13. Oktober 2108: Jay ist ab jetzt offiziell ein Jagdhund! Birgit besteht mit Jay (DDD Ahoi Käpt'n A. J. Paul) die Brauchbarkeitsprüfung zur Nachsuche auf Niederwild (außer Rehwild) in Schleswig-Holstein. Dickes Waidmannsheil an euch beide und immer ne handbreit Wasser unterm Kiel! Ihr seid ein tolles Team!

 

Jay


  • 29. September 2018: Birgit besteht mit Jay (DDD Ahoi Käpt'n A. J. Paul) heute in Wunstorf den 1. Inoffiziellen Team Workingtest in der Veteranen- & Schnupperklasse mit dem 2. Platz. Was bin ich stolz auf euch, und ich freue mich, dass Jay in der Wartezeit so entspannt war :-))))
Das Team: Cloe und Jay


  • 25. Juni 2018: Lauf schnell kleine Ziva (DDD Amsel)! Wir haben dich sehr lieb und vermissen dich sehr. Du hast in deinem kurzen Leben so viel Freude gehabt und auch bereitet, und wo immer du jetzt auch bist, du kannst jetzt nach Herzens Lust flitzen und jagen. Mein tiefes Mitgefühl gilt Steffi und Alex!
Ziva


  • 23. Juni 2018: Das freut mich ganz besonders :-) Nuri (DDD Albert) besteht heute mit Christiane sehr gut die Begleithunde-Prüfung. Ich bin soooo stolz auf euch; das habt ihr beiden toll gemacht!
Christiane mit Nuri


  • 16. Juni 2018: Die Überraschung ist euch gelungen, NIna und Ralf! Dexter startet auf der DRC-Spezial-Rassehundeausstellung in der Zwischenklasse und erhält mit einer sehr schönen Beurteilung ein SG2. Einfach unglaublich und herzlichen Dank, dass ihr so viel macht!


  • 09. Mai 2018: Bo (DDD Boerne) befindet sich inzwischen offiziell in der Ausbildung zum Rettungshund. Groß ist er geworden, wie auf dem Bild mit seinen beiden WG-Genossen zu sehen. 
Ash, Eddy und Bo

 

  • 05./06. Mai 2018: An diesem Wochenende startet Jacqueline mit Runi (DDD Alma) auf ihrem ersten gemeinsamen Workingtest in S-chanf (Schweiz). Am Samstag in der Einsteiger-Klasse erhalten sie 110/120 Punkten und am Sonntag in der Beginners-Klasse 95/120 Punkten. Herzliche Gratulation, Ich bin stolz auf euch beide!
Jacqueline mit Runi

 

  • 28. April 2018: Aenna besteht als erster Hund aus dem A-Wurf den Wesenstest. Ich freue mich sehr über die schöne Beurteilung und danke euch ganz herzlich, Heidrun, dass ihr gestartet seid und für die aktuellen Fotos!


1  
  • 21. April 2018: Albus wurde heute von Louis auf dem Formwert vorgestellt. Ich habe mich gefreut, die ganze Familie zu treffen, und ich bin unheimlich stolz, wie gut "mein" jüngster Hundeführer seinen Rüden auf den Formwert vorbereitet und auch vorgestellt hat. Louis, ihr seid ein tolles Team! Da konnte ja nur ein sehr gut bei rauskommen ;-) Herzlichen Dank dafür und für das schöne Bild von euch beiden!
Louis und Albus

 

 

  • 21. April 2018: Jacqueline ist heute mit Aruna (DDD Alma) extra nach Deutschland gekommen, um an einer JP/R teilzunehmen, und sie haben erfolgreich die Prüfung bestanden! Ich freue mich sehr für die beiden! Vielen lieben Dank für die Fotos und den ausführlichen Bericht!
Jacqueline und Aruna

 

  • 21. April 2018: Onkel-Hottes-Märchenstunde ist was anderes, und ich möchte hier keinen eigentlich schlechten Hund positiver darstellen, als sie ist: Aber nachdem es bei der vorherigen Anlagenprüfung für Ella schon nicht gut gelaufen war wegen einer massiven Obstipation, ist es dieses Mal leider noch schlechter für sie gelaufen. Das Revier ist eigentlich für seinen guten Hasenbesatz bekannt, aber die bereits hohe Vegetation hat dazu beigetragen, dass diese Hasen fest lagen und schwer zu finden waren. Für Ella hat das alles einfach zu lange gedauert und sie konnte sich gar nicht mehr auf die Arbeit einstellen. Ein dickes Dankeschön an meinen Mann Jens Eilers, ohne den Ella in diesem Jahr gar keine AP gelaufen wäre und an die fairen Richter_innen sowie an den freundlichen und entgegenkommenden Organisator und Revierinhaber!

 

  • 03. März 2018: Schwups, da sind die Zuchtzulasungen für Alva und Dexter schon im Briefkasten. Yeeehaaaaa! Als etwas ganz Besonderes empfinde ich das :-D

 

  • 10. Februar 2018: Alva und Dexter (DDD August) haben heute mit Erfolg an der Formwertbeurteilung in Lüneburg teilgenommen und sehr schöne Beurteilungen erhalten. Was für eine Freude! Der fairen und freundlichen Richterin und den beiden tollen Sonderleiterinnen ein herzliches Dankeschön und dir natürlich auch, liebe Nina, dass du mit Dexter dabei warst! Nun haben die beiden alles beisammen für ihre Zuchtzulassungen :-)
Dexter und Alva

 

  • 04. Dezember 2017: Alva war bei ihrer ersten Augenuntersuchung: alles frei- juhu!

 

  • 05. November 2017: Und ein weiterer Hund aus dem A-Wurf besteht die JP/R; Ziva war sehr gut. Ich freue mich seeehr und gratuliere herzlich!!! Lieben Dank Steffi und Alex, dass ihr mal eben so spontan in den Norden gekommen seid, um noch in diesem Jahr die Prüfung zu führen und dass ihr die Ziva so gut und ruhig ausbildet.
Alex mit Ziva

 

  • 30. Oktober 2017: Heute war Eva Todt zu Besuch und hat viele schöne Bilder von den Welpen aufgenommen. Ich habe mich sehr gefreut über alles! Einige der Fotos habe ich nun auf der B-Wurf-Seite eingefügt :-)

 

  • 15. Oktober 2017: Was für ein Tag! Drei Hunde aus dem A-Wurf bestehen heute sehr erfolgreich die JP/R. Und meine Alva wird sogar Suchensiegerin! Ich bin immer noch sprachlos und freue mich riiiiieesig <3 Ganz herzlichen Dank an Birgit und Nicol, dass ihr Jay und Anton so toll ausbildet! Und ein ganz großes Dankeschön an die faire und freundliche Richtergruppe, die liebe Sonderleiterin, den großzügigen Revierinhaber und meine liebe Freundin Anja, die mich schon so oft zu Prüfungen begleitet hat und die immer diese tollen Fotos macht!


 

  • 24. September 2017: Nina besteht mit Dexter (der kleine "blaue August") als erster Hund aus dem A-Wurf die JP/R. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis :-) Ich bin sehr stolz auf euch!
Nina mit Dexter

 

  • 07. September 2017: Die sieben Zwerge sind in dieser Nacht gesund und munter auf der Welt angekommen. Es war eine leichte Geburt, und es geht allen gut!!! Wir freuen uns hier alle riiiiieesig :-D

 

  • 01. August 2017: Das heutige Ultraschall hat es bestätigt: Bramble ist trächtig- yeeehaaaa!!! Ich hoffe, dass sich alles weiterhin so gut entwickelt.

 

  • 07./08. Juli 2017: "An easy mating" sagte Helena Eliasson. Ich hoffe sehr, dass unser Kurztrip nach Schweden "Früchte tragen" wird.
07.07.17: Kimmi und Bramble

 

 

  • 23. Juni 2017: Die Wurfplanung ist nun veröffentlicht, und das Röntgen-Ergebnis von Ella ist eingetroffen.

 

  • 31. März 2017: Soooo schön!!! Heute morgen war ich mit Brömbli zur anstehenden Augen-Untersuchung unterwegs, und die Augen sind frei von sämtlichen Erkrankungen :-) Nun kann die Wurfplanung beginnen.

 

  • 07. Januar 2017: Die beiden jüngsten Hunde haben nun auch die ersten Fotos auf ihrer Seite. Sie sind voneinander begeistert und machen miteinander lauter Faxen. Und das Gentestergebnis von Alva ist inzwischen ebenfalls eingetroffen; sie ist PRA-Träger so wie ihr Bruder August.


1  

 

  • 24. November 2016: Inzwischen sind die Welpen ausgezogen und gut in ihren neuen Zuhauses angekommen. Alva ist geblieben :-) Es war gar nicht so geplant, denn im Sommer hatte unser Rudel bereits Verstärkung durch Ella bekommen und so war der "Stellenplan" eigentlich voll. Aber Alva war der Hund aus diesem allerersten Wurf, von dem ich mir überhaupt nicht vorstellen konnte, sie je abzugeben. Und so blieb sie, und ich freue mich jeden Tag an diesem fröhlichen, frechen Goldschatz. Ich hätte nie gedacht, dass ich je eine gelbe Hündin- eine "Fehlfarbe"- behalten würde ;-) Auf der Seite des A-Wurfs habe ich die ersten Bilder eingefügt, die mir ihre neuen Besitzer_innen zugeschickt haben. Ich freue mich sehr über die vielen Nachrichten und bedanke mich für die vielen tollen Bilder!
Durch Dick und Dünn Alva

 

  • 28. September 2016: Heute war Dr. Charlotte Kiepker zur Wurfabnahme bei uns. Und was soll ich sagen: es ist alles einwandfrei. Auf der Seite des A-Wurfs habe ich die Bemerkungen der Zuchtwartin eingefügt, damit sie nicht irgendwann in den Neuigkeiten unter gehen...

 

  • 27. September 2016: Wir waren mit der ganzen Bande in der Tierklinik Oerzen bei Dr. Koch zum Impfen und Chippen. Ein spannender Moment auch für mich: bei allen Welpen waren bei der Auskultation von Herz und Lunge keine Auffälligkeiten festgestellt worden und auch ansonsten war alles in bester Ordnung! Das Untersuchen, Impfen und Chippen auf dem Untersuchungstisch fanden sie dank der ersten Käsewürfel ihres Lebens so toll, dass sie sogleich wieder hoch wollten, als ich sie runter setzte.

 

  • 25. September 2016: Der zweite Ausflug der Welpen ging ans Wasser- natürlich in Begleitung von Mutter Bramble und "Tante" Ella. Aussteigen und Ausschwärmen, um das neue Gelände zu erkunden, waren quasi eins ;-) Alle Lütten fanden das Wasser sehr interessant und gingen rein. Die meisten waren auch ihre erste Runde schwimmen. Nach dem Abtrocknen und einem kurzen Sonnenbad haben wir dann den Heimweg wieder angetreten, den alle tief und fest verschlafen haben. Bilder wie gehabt auf der Seite des A-Wurfs.

 

  • 22. September 2016: Heute war Birthe Mensing zu Besuch und hatte ihre Kamera dabei. Ich habe mich sehr gefreut, sie zu sehen, und sie hat ganz viele tolle Bilder von den Welpen gemacht. Ganz herzlichen Dank dafür! Ich habe eine Auswahl dieser Fotos in einer eigenen Galerie auf der Seite des A-Wurfs eingefügt. 

 

  • 18. September 2016: Der erste Ausflug der Welpen ging in den Wald- wohin sonst, wenn der Mann Förster ist ;-) Im Wald angekommen und ausgestiegen aus dem Auto, waren sie kurz etwas aufgeregt, haben sich dann rasch beruhigt und angefangen, die neue Umgebung zu erkunden. Mit Zapfen, Stöckchen, trockenen Blättern, Moos und morscher Baumrinde wurde gespielt. Bramble hat über alles gewacht und zum Anfang des Ausflugs alle kleinen Abenteurer gesäugt und damit Mut gespendet. Als sie müde waren und zu unseren Füßen im Wald einschliefen, haben wir sie wieder ins Auto geladen und sind nach Hause gefahren. Bilder gibt es auf der Seite des A-Wurfs.

 

  • 17. September 2016: Heute war Frerk von Schoen mit zweien seiner Kinder und Lloris vom Keien, dem Vater unseres A-Wurfs, zu Besuch. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie so interessiert sind und gekommen sind, um den ersten Nachwuchs von Easy kennenzulernen. Die Kinder und  die Welpen gemeinsam zu sehen, war wunderschön; sie hatten ja auch schon beim Decken dabei sein dürfen und hatten so den Anfang der ganzen Geschichte mitbekommen. Bei einem kleinen Training sind auch noch ein paar Bilder von Easy entstanden, die ich auf der A-Wurf-Seite eingefügt habe.

 

  • 31. August 2016: Auf der Seite vom A-Wurf habe ich Welpenbilder eingefügt.

 

  • 08. August 2016: Es sind "Sonntagskinder" geworden :-) Bramble und ihren Welpen geht es gut! Mehr zu unserem A-Wurf ist hier zu finden. 

 

  •  08. Juni 2016: Bramble wurde von LLoris vom Keien Fenn gedeckt. Wir hoffen auf Welpen um den 10. August 2016.

 

 

Easy und Bramble

 

 

  • 12. Februar 2016: Yeeees!!! Bramble ist getestet und das Ergebnis ist wie erhofft: HNPK N/N :-D Und somit entfällt die bisherige und einzige Zuchtauflage!

 

  • 06. Dezember 2015: Manchmal kommt es anders, als man denkt ;-) Wir verschieben den geplanten Wurf auf die nächste Läufigkeit. Nun wird die Vorfreude ein wenig länger andauern!

 

  • 16. Oktober 2015: Zuchtzulassung für Bramble für die spezielle jagdliche Leistungszucht

 

  • 10. und 11. Oktober 2015: Schweiß macht den Preis ;-)  Bramble hat an diesem Wochenende mit mir die VPS (Verbandsprüfung nach dem Schuss) erfolgreich bestanden. Sogar eine 4h hat sie sich erarbeitet im Stöbern mit Ente!!! Ich bin glücklich, dass sie diese zweitägige Prüfung in Feld, Wald und Wasser so gut gemeistert hat. Ich freue mich auf die weitere laufende Jagdsaison mit ihr und alles Kommende! Ein riesengroßes Dankeschön geht an Anja Bredtmann; sie hat mich diese zwei Tage begleitet und auch diese tollen Fotos gemacht!!!

 


1  

 

  • 28. September bis 02. Oktober 2015: Es waren wunderschöne Tage in Österreich bei einem tollen Training in der Runde von vielen netten Leuten. Es hat wirklich jeder, der dabei war, zum Gelingen beigetragen. Ganz besonders aber möchte ich Barbara für das geniale Training in einem großartigen Gelände und Bianca für gut durchdachte Aufgaben und schöne Fotos (Fotos von der Schweißarbeit und aus der Pause von Anika) und all denjenigen, die Feedback gegeben haben, natürlich für die konstruktiven Worte danken!


1  

 

  • 04. Juni 2015: Wir haben Emma heute gehen lassen müssen und sind sehr traurig! Wir blicken zurück auf eine wundervolle gemeinsame Zeit. Es ist bemerkenswert, was wir mit ihr zusammen erlebt haben!

 

  • 28. Mai 2015: Nun liegt mir das offizielle Ergebnis des prcd-PRA-Testes vor: der Genotyp von Bramble ist "normal/ clear".

 

  • 11. Mai 2015: Ein ganz besonderer Tag ist heute, und ich freue mich unbändig!!! Die Augenuntersuchung von Bramble ist optimal ausgefallen, das Blut für die Datenbank ist abgenommen und der Form halber ist der PRA-Gentest angekreuzt. Da beide Elterntiere aber diesbezüglich frei sind, weiß ich das Ergebnis schon ;-) Somit steht der Zuchtzulassung nichts mehr im Wege, und ich veröffentliche nun die Wurfplanung! Und ich weiß noch ganz genau, wie die Geschichte mit ihr anfing... Tanja, ich danke dir von Herzen!!!

 

  • 19. April 2015: Es ist geschafft; die Homepage ist überarbeitet, und eine neue Seite "Gedanken zur Zucht" sowie viele neue Bilder sind eingefügt. Viel Spaß beim Stöbern!

 

  • 21. März 2015: Ich bin mit Bramble beim Weser Cup in der Anfänger-Klasse gestartet, und unsere persönlichen Ziele für diesen Workingtest waren, an unserer Aufregung zu arbeiten und den Workingtest zu bestehen. Nun, beides ist geglückt, und ich bin überaus stolz auf meine "kleine Italienerin"!!! Ruhig konnte sie in der Wartezone warten, legte sich von sich aus immer mal wieder hin. Und sie ist eine so souveräne Hündin geworden, dass sie sich von meiner eigenen Aufregung in keiner Weise mehr beeinflussen lässt; das freut mich ganz besonders! Am schlechtesten schnitten wir in Aufgabe 3 ab, die eine kombinierte Aufgabe aus Markierungen und Suchen war. Hier war die erste Markierung minimal zu tief im Gelände von ihr gewähnt worden, und sie lief einige Male nur auf etwa einen Meter am Dummy vorbei, aber leider auf der falschen Seite vom Wind. Die zweite Markierung hatte sie nicht wirklich markiert, suchte dann kurz im Suchengebiet der ersten Markierung und bekam dann, als die Suche größer wurde, auf einige Entfernung Wind vom Dummy, das sie dann sofort arbeitete. Mit den Augen einer Jägerin gesehen, hat mich ihre Beharrlichkeit und ihr Finderwille gerade bei dieser zweiten Markierung immens beeindruckt. Habe ich es schon gesagt ;-) ich bin sooo stolz auf sie!!! Und dass sie Markierungen punktgenau arbeiten kann, zeigte sie dann wieder bei anderen Aufgaben. Insgesamt ist das Ergebnis besser geworden, als überhaupt erhofft: wir bekamen für die Aufgaben 19-16-11-19-14 Punkte und landeten somit von 42 Hunden auf Platz 19.

 

  • 01. März 2015: Rundum zufrieden bin ich mit Bramble von der Formwert-Beurteilung wieder nach Hause gekommen. Ich freue mich sehr!!! Und wir sind damit der Zuchtzulassung einen ganzen Schritt weiter entgegengekommen. Nun fehlen noch Kleinigkeiten... Danke, liebe Anna, für das schöne Foto!

 

 

 

 

  • 18. Dezember 2014: Brambles Tante, Haredale Oraya, ist erneut nach 2011 in diesem Jahr Schweizer Meister bei der Polizei in der Kategorie Spürhunde/ Betäubungsmittel geworden. Was für eine Leistung!

 

  • 30. November 2014: Brambles Vater, Chief Lightning Bolt, belegt auf einem Field Trail in Stagno (I) auf Enten den zweiten Platz mit CAC. Bravo Alessandro e Chief!

 

  • 29. November 2014: Die Drückjagd, auf der ein junger Hund das erste Mal frei arbeitet, ist immer etwas Besonderes; voller Neugier und Spannung beobachte ich, wie er sich anstellt. Für Bramble war es jetzt soweit... Im ersten Treiben hat sie sich noch überwiegend an der erfahrenen Jara orientiert, aber im zweiten Treiben hat sie zusehends mit größerer Selbständigkeit gesucht und war zugleich so kooperativ, dass sie von alleine bei jeder kleineren Pause wie selbstverständlich neben mir saß. Am Streckenplatz erzählte mir dann der Schütze eines Überläuferkeilers, dass Bramble aus einer liegenden Fichtenkrone nach etwa fünf bis sechs Minuten Arbeit dieses Keilerchen herausdrücken konnte. Und über Jara habe ich mich auch besonders gefreut, denn sie jagte direkt vor meiner Nase ein Reh sichtlaut und brach von alleine die Verfolgung nach ca. 150 m ab. So soll es bei diesen großen Hunden sein: sie sollen suchen und finden und das Wild in Gang bringen, aber in keinem Fall das Wild anhaltend hetzen. Und meine beiden Labbi-Damen machen dies so wunderbar, dass ich lediglich zwei Mal während der gesamten Jagd die Pfeife benutzen musste. In unserer Treibergruppe waren sie die einzigen Hunde, und es konnte dort in Anbetracht der Strecke das meiste Wild von den Schützen erlegt werden.

 

Die mittlere Sau geht auf Brambles Konto

 

 

  • 02. November 2014: Ida besteht die Verbandsschweißprüfung auf der 20-Stunden-Fährte im I. Preis. Das Prüfungsgelände war in der Ausschreibung genannt, und wir haben uns so gar nichts dabei gedacht... Truppenübungsplatz bei Luttmersen... Ja, und was das heißt, wissen wir nun: viel Wild und dann auch noch tagaktiv! Glücklich und sehr zufrieden sind unsere Beagle-Dame  und ich dann doch daheim auf dem Sofa eingetrudelt. Sie war so toll, hat die Verweiserpunkte und die Wundbetten verwiesen und hat sich, und das obwohl sie schon bejagt ist, nicht von den vielen, frischen Verleitungen, die sie durchaus kontrolliert hat, von ihrer Aufgabe abbringen lassen, wobei sie eine ganz erstaunliche Fähigkeit in der räumlichen Orientierung zeigt. Und sie hat so beständig und ruhig die Fährte voran gebracht, dass ich immer wieder Schweiß melden konnte. Was für ein Hund!!! Genauso kenne ich sie von ihren ersten Nachsuchen schon... Einen lieben Dank an Marianne Finger für die schönen Erinnerungs-Bilder!

 

Ida: Verbandsschweißprüfung

 

 

  • 22.-25. September 2014: Besuch bei der Hunde-Verwandtschaft in Italien im Kennel Questing von Tanja Grygar. Reich ein Eindrücken und Erfahrungen und Wissen hat mich dieser Besuch gemacht. Ich bin Tanja sehr dankbar dafür und für ihre überwältigende Gastfreundschaft! Hier einige Bilder von den Hunden...


1  

 

  • 14. September 2014: Unser erster offizieller Workingtest! Das individuelle Tagesziel von Bramble war: Entspannung in der Wartezone. Und in der dritten Wartezone ist ihr das gelungen, einfach kurz eingenickt. Selbst ich konnte zusehends ruhiger an die Aufgaben herangehen ;-) auch dank meiner besten Freundin Anja Bredtmann, die mich begleitete! Vier dieser Aufgaben sind dann auch sehr gut gelaufen, zwei Aufgaben waren zu schwer für den Ausbildungsstand und so gab es ein Mal 0 Punkte (Punkte nach Aufgaben: 0-10-16-20-15-17). Da waren sie dann die 3 B's: Bums büs buten! Und Glück hatten wir mit dem Wetter; war ich am Vormittag bei Revierarbeiten noch quatsch-nass geworden, war der Nachmittag dagegen regelrecht sonnig! Ein dickes Dankeschön für die Vor- und Nachbereitung an meine geniale Trainerin Kerstin Tiedemann! Du siehst alles :-)

 

  • 24. August 2014: Wir waren Prüfungsluft schnuppern... Ich bin mit Bramble auf dem Trainingsworkingtest der BZG Lübeck in der Anfänger-Klasse gestartet. Es war ein schöner Tag mit netten Leuten und toller Organisation, und wir haben beide sehr viel gelernt! Über die Gesamtbeurteilung "sehr gut" hab ich mich natürlich gefreut. Vielen Dank Swantje Lohff für die hübschen Fotos!


1  

 

  • 01. August 2014: Wir waren auf dem Erdmannshof zu Gast! Ein schöner und in jeder Hinsicht sonniger Tag: Bramble besteht den Wesenstest und erhält eine sehr schöne Beurteilung.

 

  • 13. Juli 2014: Weil Tanja mich gebeten hatte, ein paar Worte über Bramble zu schreiben, habe ich das zum Anlass genommen, Brambles Seite zu überarbeiten und den Text auch hier einzustellen. Einer sehr guten Freundin, mit der ich gemeinsam jage und die Hunde ausbilde, laß ich den Text vor und sie sagte: "Wenn man die Bramble nicht kennen würde, könnte man denken, es wäre Angeberei, aber genau so ist sie ja." Ich finde, das trifft es!

 

  • 26. April 2014: Was für ein Tag! Bramble hat die JP/R bestanden; wunderschön und sehr aufregend war es: Die Markierungen an Land und am Wasser hat sie punktgenau gearbeitet. Dann war die Schleppe dran und hier lief es wirklich schief, so schief, daß wir eine Ersatzarbeit bekamen und die wiederum klappte dann ganz hervorragend. Bei der Verlorensuche im Wald war ich voller Staunen und Bewunderung: das  Suchengebiet lag hangaufwärts und der Wind wehte leicht aus dem Tal, sie lief tief ins Suchengebiet hinein, um dann mit einer sehr schönen Quersuche gegen den Wind die Stücke Wild zu finden. Ich habe ihr das nie so beigebracht, sie zeigt völlig von selbst diesen genialen Jagdverstand, obwohl sie noch nicht viel (das erste Lebensjahr gar nicht) trainiert hat. Grandios! Ebenfalls bemerkenswert fand ich den ganzen Tag über ihre Ruhe, ihre Arbeitsfreude und ihre Kooperation. Die Richter fanden überaus lobreiche Worte und hielten sie einhellig für den besten Hund! Ich freu mich ja sehr, wenn das auch andere von Bramble denken ;-)


1  

 

  • 27. Februar 2014: Höchste Zeit für einen Nachtrag: Chief Lightning Bolt, der Vater unserer Bramble, hat am 28.12.13 in Torre Alfina (I) mit einem vorzüglich und CAC den Field Trial gewonnen und hat am 23.02.14 in Cressa (I) ebenfalls mit vorzüglich und Res. CACT den zweiten Platz im Open Field Trial belegt. Wir freuen uns sehr mit seinem Führer Alessandro Dazzi. Herzlichen Glückwunsch!

 

Alessandro mit Chief

 

 

  • 25. Januar 2014: Das offizielle Röntgenergebnis von Bramble ist eingetroffen; es hätte nicht besser sein können. Wir freuen uns sehr!  

 

  • 30. November 2013: Einige sehr schöne Jagden liegen bereits hinter uns, aber die gestrige Jagd war für mich etwas Besonderes, weil ich Bramble das erste Mal zu einer Treibjagd mitgenommen hatte. Sie hat viel gelernt an diesem Tag, und beim letzten Treiben in einem Senfschlag ist sie ruhig an meiner Seite sitzen geblieben, obwohl einige der 14 Rehe sehr dicht an uns vorbei flüchteten. Nie ist von ihr auch nur der leiseste Ton zu hören gewesen- anders als bei Jara, die eine Neigung dazu hat. Jara ist dafür aufgefallen mit einem gereiften Jagdverstand; sie weiß, wo das Wild steckt und stellt sich auch bei krankem Wild sehr geschickt und souverän an. Danke, liebe Nicole, daß Du uns zu diesem wundervollen Tag verholfen hast!

 

Treibjagd mit Jara und Bramble: Mittagspause